Kostenloser Versand ab 39€

Darjeeling Bio Tee

Normaler Preis
7,95€ | 100g
Sonderpreis
7,95€
Normaler Preis
9,35€
Ausverkauft
Einzelpreis
(7,95€ | 100g )
  • Malzig & fruchtig

  • Von Hand abgefüllt

  • 100g in recyclebarer Weißblechdose

  • Loser Tee

  • 100% Biolologische
    Zutaten

  • Höchste
    Qualität

  • Faire
    Bedingungen

- +

Beschreibung

"Soom“ ist einer der prestigeträchtigsten Teegärten im Darjeeling Hochland. Aus dieser Region stammen unsere "Second Flushs", die ab Mai geerntet werden. Sie zeichnen sich besonders durch ihre feinen, milden sowie komplexen Aromen aus. Im Gegensatz zu dem First Flush verfügt der Second Flush, aufgrund der nicht vorhandenen Vegetationspause, über deutlich weniger Bitterstoffe und somit über einen wesentlich feineren Geschmack.

Aussehen

Kleines, gelocktes Blatt

Duft

Dominante Röstnoten, kombiniert mit leicht fruchtigen Nuancen

Aufguss

Dunkel, bernsteinfarben

Geschmack

Dominierendes schokoladiges Aroma mit leichten Cognac- sowie Fruchtnoten

Zubereitung

Ursprung

An den Hängen des Kanychanjangha, um die Städte Darjeeling und Kurseong gelegen, befindet sich das wohl berühmteste Tee-Anbaugebiet der Welt. Im 18. Jahrhundert initiierte die Britische East India Company die Kultivierung von Teepflanzen in eben dieser Bergregion. Die benötigten Samen hatte der englische Botaniker Robert Fortune illegal aus China entwendet. Nach zahlreichen Fehlversuchen gelang die erste Ernte. Nur wussten die Kolonialisten nicht, wie die Blätter weiter zu Tee verarbeitet werden, da die Chinesen die Herstellungsverfahren geheim hielten und schon gar nicht an Ausländer weitergaben. Primär waren die Engländer an Schwarztee interessiert, da jener unempfindlicher ist und ohne große Qualitätseinbußen nach England verschifft werden konnte. Ursprünglich wollten die Briten Congou Schwarztees (Gong Fu Cha) herstellen, wussten jedoch nicht wie man die Blätter zum Fermentieren bringt. Als die durch das Rollen angebrochenen Blätter anfingen mit dem Sauerstoff zu reagieren (Oxidation), dachte man dem Geheimnis auf die Schliche gekommen zu sein. Weit gefehlt, denn das chinesische Verfahren zur Herstellung von Schwarztee ist weitaus komplexer und hat wenig mit Oxidation zu tun. Die damaligen Umstände haben eine neue Art von Tee hervorgebracht, die heutzutage besonders in Deutschland und Japan sehr populär sind!