Kostenloser Versand ab 39€

Blog

Tea RECIPES

Warum Rooibos Tee kein Tee ist

„Es liegt ein feiner Zauber im Geschmack des Tees.“ Schrieb einst der Gelehrte Kakuzo Okura. Die wohltuende Wirkung des Tees ist seit Jahrtausenden bekannt. So ist es nicht verwunderlich, dass sich diverse Heißgetränke mit dem prestigeträchtigen Wort schmücken. Doch welcher Aufguss darf sich berechtigterweise Tee nennen?

Die Wirkweisen von Tee

Zahlreiche Studien belegen, dass sich regelmäßiger Teekonsum positiv auf das Hautbild auswirkt, für einen angenehm wachen Geist sorgt und den Stoffwechsel nachweislich ankurbelt. Diese positiven Eigenschaften sind neben den vielfältigen Aromen der verschiedenen Sorten dafür verantwortlich, dass Tee seit vielen Jahrtausenden zu den beliebtesten Getränken der Welt gehört.

Wie hat sich die falsche Bezeichnung etabliert? 

Als in Krisenzeiten (zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg) Beschaffungsengpässe bei Kaffee und Tee herrschten, griff die vom Krieg geplagte Bevölkerung alternativ zu Früchten und Kräutern um die Getränke etwas schmackhafter zu machen. Da das Aufbereitungsverfahren der Teezubereitung bis ins Detail glich, etablierte sich für die teeähnlichen Aufgüsse fälschlicherweise der Begriff „Tee“. Ebenso verantwortlich für die namentliche Verwirrung ist die Tatsache, dass Deutschland eine relativ junge Teehistorie hat. Erst in den Siebzigerjahren avancierte Tee durch die Hippiebewegung zum Getränk der Massen, während es davor eher in elitären Kreisen konsumiert wurde.

Echter Tee 

Als echter Tee gilt per Definition ausschließlich das Getränk, welches aus der Teepflanze „Camellia sinensis“ hergestellt wird! Bekannte Aufgüsse wie z.B. Kamille, Rooibos und Fenchel sind lediglich teeähnliche Aufgüsse, keine Tees. Zu den Erzeugnissen der Teepflanze gehören Oolong, Weiße-, Gelbe-, Schwarze- und Grüntees. Die sorgfältig ausgewählten Tees in bester Bioqualität können unter www.mycupoftea-shop.com entdeckt werden.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Was versteht man unter Tee?

Warum sollte man Tee bei 100 Grad aufgießen?

Gaiwans - die schlaue Art Tee zu trinken 

Sie können auch lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen