Kostenloser Versand ab 39€

Blog

Tea RECIPES

Warum sollte man Tee bei 100 Grad aufgießen?

Häufig hört man, dass Tee stets bei 100 Grad aufgegossen werden muss. Dies steht im Widerspruch zu vielen Herstellerempfehlungen. Wie kommt es zu diesem Missverständnis?

Tee ist nicht gleich Tee!

An dieser Stelle muss man wiederholt klar unterscheiden zwischen Tee von der Teepflanze (Camellia sinensis) und teeähnlichen Aufgüssen (Kräuter-, Früchte- und Gewürztees). Da die Rohstoffe teeähnlicher Aufgüsse nicht zu 100 % getrocknet werden (Früchte- und Kräutertees), kann es passieren, dass sich Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze ansiedeln. Eine vollständige Trocknung hätte den Verlust von geschmacksgebenden ätherischen Ölen zur Folge. Um die Erreger zu töten, ist 100 Grad warmes Wasser unabdingbar. Tees von der Camellia sinensis hingegen bewahren aufgrund der gerollten Blattstruktur selbst bei 120 Grad Trocknungstemperatur ihre ätherischen Öle. Durch den 25minütigen Trocknungsprozess werden die schädlichen Erreger getötet und die Notwendigkeit des Aufgießens mit kochendem Wasser entfällt. Dies erklärt auch, warum nicht fermentierte Tees meistens zwischen 75 Grad und 85 Grad aufgegossen werden sollen. Die feinen Aromen der Oolong-, Gelb-, Weiß- und Grüntees kämen sonst nicht zur Geltung.  

Sie können auch lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen